Naturnaher BUND-Garten in Husum

Der BUND-Garten mit einem kindgerechten Teil, einem naturnah geführten Nutzgarten und einer Obstbaumwiese ist auf einer Fläche von über 2.000 qm für Kindergruppen und Erwachsene.

Er wurde 1992 als erster BUND-Garten in Schleswig-Holstein eröffnet. Die BUND OG Husum wurde schon früh vom  IPTS//IQSH und dem PZN (Pädagogisches Zentrum Nationalpark) als Lernstandort anerkannt und erstmals am 7. Juli 2005 von der Landesregierung als außerschulischer "Bildungspartner für Nachhaltigkeit" zertifiziert.

Der Garten zeigt verschiedene naturnahe Gartenelemente:

  • Gemüsegarten, Hochbeet, Obststräucher, Obstbäume
  • Kompost, Jauchen, Erdkeller
  • Bauerngarten, Kräuterspirale, Heilkräuterbeet, Wildsträucher, Wildstauden
  • Grasdach, Hausbegrünung, Nisthilfen, Pflasterungen
  • Trockenmauer, Gartenteich, Steinhaufen, Knick, Reisighecke
  • Vogelbeobachtungshaus, Bienenschaukasten, Insekten-Lehmwand

Außer von den eigenen Kindergruppen wird er häufig von Schulklassen, Kindergärten u.a. Organisationen besucht.

Drei Blockhäuser mit Grasdach sowie Solaranlage und ein offenes, überdachtes Sitzrund für 30 Kinder stehen für die Gruppenarbeit zur Verfügung, zahlreiches Info-Material liegt in den Häusern aus.

Der Garten liegt im Kleingartengelände "Bellmannstraße", Husum.
Eine Besichtigung ist jederzeit möglich. 
Führungen und Info-Material: Mai – Sept., mittwochs, 16 – 18 Uhr 
oder nach Vereinbarung mit Telse Ronneburger (04864/13 24)

Spezielle Programme für Lehrkräfte, Schulklassen, Kindergärten, Kindergeburtstage u.a. Gruppen:
Nach Anmeldung können Sie in den BUND-Garten kommen und ein interessantes Programm ihrer Wahl erleben. Maximale Gruppengröße/Klassenstärke bei Führungen: 50 Personen, bei Aktionen: 20 Personen.

Und so finden Sie uns:



Suche